Krebsvorsorge 2015-11-04T08:19:05+00:00

Krebsvorsorge in der Frauenheilkunde

In den letzten Jahrzehnten hat sich die Medizin erheblich weiterentwickelt. Heute ist es möglich, verschiedene Krankheiten frühzeitig zu entdecken und dadurch schonender und oft auch gezielter zu behandeln.

Daher legen wir in unserer Frauenarztpraxis in Oberpleis sehr viel Wert auf Vorsorge. Neben den von den Krankenkassen übernommenen Leistungen bieten wir unseren Patientinnen auch weitere individuelle Gesundheitsangebote an, die aus medizinisch sinnvollen Leistungen bestehen. Einige dieser fachärztlichen Leistungen werden von den Krankenkassen nicht übernommen.

Krebsfrüherkennungsrichtlinien der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV):

  • Ab dem 20. Lebensjahr:
    Kurzes Gespräch über Ihren aktuellen Gesundheitszustand, Blutdruckmessung und Urintest, Gynäkologische Untersuchung und Abstrichnahme.
  • Zusätzlich ab dem 30. Lebensjahr
    Abtasten der Brust und lokalen Lymphknoten
  • Zusätzlich ab dem 50. Lebensjahr
    Stuhltest auf verstecktes Blut, Mammographie-Screening alle 2 Jahre bis 69. Lebensjahr
  • Ab dem 55. Lebensjahr
    Stuhltest auf verstecktes Blut alle 2 Jahre oder Darmspiegelung alle 10 Jahre

Wir bieten Ihnen zusätzliche, individuelle Gesundheitsleistungen an:

  • Vaginaler Ultraschall
    Ergänzend zur Tastuntersuchung zur früheren Erkennung auffälliger Veränderungen der Eierstöcke, Gebärmutter und Blase.
  • HPV-Test (Humanes-Papilloma-Virus)
    Das Risiko einer Gebärmutterhalskrebserkrankung ist mit dem HPV-Test frühzeitiger erkennbar als mit einem Abstrich.
  • Thin Prep Pap Test (Dünnschichtzytologie)
    Durch ein spezielles Abnahme- und Aufbereitungsverfahren liefert dieser Krebsabstrich eine deutlich höhere Aussagekraft und Sicherheit zur frühen Erkennung von Krebsvorstufen.
  • Immunologischer Stuhltest
    Der Test auf okkultes (verstecktes) Blut im Stuhl dient der Früherkennung von Veränderungen im Dickdarm. Er spricht auf geringere Blutspuren an und ist nicht so störanfällig wie der herkömmliche Stuhltest. Zudem muss nur eine Probe abgegeben werden.
  • Blasenkrebstest
    Hiermit kann das Risiko für Blasenkrebs über eine Urinuntersuchung bestimmt werden.

Gerne beraten wir Sie individuell, welche Leistungen zu Ihrer eigenen Sicherheit bzw. zur Steigerung Ihrer Gesundheit und Ihres Wohlbefindens sinnvoll sind.